Mittwoch, 7. August 2013

Meine 41 Woche als Ex-Verlobte (oder 31 Tage noch :o) )

Als ich heute morgen den Countdown anwarf, erschrak ich.
Heute ist ja der 07.!
Heute in einem Monat ist der große Tag. Oh Gott, oh Gott!

Dieses Gefühl entstand aber nicht, weil ich wie noch vor einigen Wochen dachte, wir schaffen das alles zeitlich nicht, sondern weil ich ganz aufgeregt bin.
Einerseits kann ich dann ENDLICH mein Kleid anziehen, aber auf der anderen Seite ist es dann auch alles vorbei. Alle Vorbereitungen die wir unternommen haben,
alle Basteleien, all das ist dann vorbei. Das stimmt mich traurig. Ein wenig. Ich habe so viele Inspirationsordner, ich könnte glatt 5 verschiedene Hochzeiten feiern ;-).

Andererseits ist es dann ENDLICH vorbei. Ich habe wieder Zeit mich mit dem Garten zubeschäftigen, oder auch meine Oma mal wieder zu besuchen (ok, DAS sollte ich
vorher schon machen). Also habe ich ein lachendes und ein weinendes Auge. Ich habe ein Lebenlang von diesem Tag geträumt. Meine Barbie hat damals so oft geheiratet,
dass das schon nicht mehr unter Bigamie laufen würde.

Und nun ist es soweit. ICH heirate. Ich darf dieses Ereignis erleben und das auch noch mit dem tollsten und besten Mann überhaupt. Ich bin wirklich ein Glückspilz, dass er das mitmacht. Ich kann jeden verstehen, der sagt, dass dieses "Spektakel" ja nichts mehr mit dem Paar an sich zu tun hat. Aber auch diese kleine Feier nur für uns hatten wir. Als wir standesamtlich geheiratet haben. Wir haben aus den Vollen geschöpft und haben beide Arten von Hochzeiten verwirklicht. Die kleine intime Feier nur für uns und die Familie und jetzt die große Party auf der wir es krachen lassen. Ich freue mich wie Bolle auf die Feier mit unseren Freunden. Ich freue mich auf den Tag. Ich freue mich auf mein Leben mit ihm!


Donnerstag, 1. August 2013

Juli 2013


1. Leckeres Essen im Krankhaus. Öhrgs
2. Beschäftigung im Krankenhaus.
3. Leckeres Essen im Krankhaus. Öhrgs
4. Zur Abwechslung ein Eis um dann...
5. Leckeres Essen im Krankhaus zu essen. Öhrgs.
6. Mein Marcumar. :-(
7. Frühstück mit liebe angerichtet. Alledings bekam ich jeden morgen auf Wunsch Haferschleim. <3
8. Abendbrot.....
9. Unter den Tabletten, das ist Kaiserschmarren. DER war lecker. Da war ich doch glatt froh, erst Nachmittags entlassen worden zu sein.
10. Cupido. Ich mochte es.
11. Meine neue Noé.
12. Cappu. Die selbstgemachte Variante :-D.
13. Huch! Da ist noch mal Essen aus dem Krankenhaus. Och nöööö.
14. Ein wichtiger Hacken.
15. Ich habe mal wieder gebastelt. Herzen für die freie Trauung.
16. Milchshake. Vergesst doch Smoothies. Da MUSS Eis rein. :-).
17. Einlaufen meiner Hochtzeitsschuhe.
18. Do it yourself mit einem Kuli. Den habe ich einfach mal mit Glitzerlack versehen.
19. Tadaaaaa, die Schuhe, die mich echt Nerven gekostet haben.