Dienstag, 31. Dezember 2013

Jahresrückblick 2013



1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
5 (Die Hochzeit hat es Hochgerissen)

2. Zugenommen oder abgenommen?
Ein bißchen abgenommen.

3. Haare länger oder kürzer?
Erst viel länger, aber jetzt endlich kürzer!

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Von -5,25 auf -5,5 :-(

5. Mehr Kohle oder weniger?
Gleichgeblieben.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Erst einen schlechteren und dann einen viel (!) besseren.
7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Sehr viel mehr!

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn ja, was?
Mehr Erkenntnisse, aber materiell nix.
9. Mehr bewegt oder weniger?
Erst mehr, dann weniger.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Zu viele!

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Die Embolie meiner Oma und dann meine Thrombose!

12. Der hirnrissigste Plan?
Die Kapellendeko selbst zu machen. Schwachsinn!

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Oh, ich glaube ich war ganz harmlos. Vielleicht, dass ich eine Thrombose mit Ibu behandelt habe, weil ich dachte, es sei eine Verspannung. Außerdem habe ich die dadurch entstandene Entzündung mit Wärme behandelt und damit wohl mit meinem Leben gespielt. Zumindest war der Arzt böse auf mich, als ich ihm das erzählte.

14. Die teuerste Anschaffung?
Mein Hochzeitskleid

15. Das leckerste Essen?
Unser Hochzeitsmenü

16. Das beeindruckendste Buch?
Beeindruckend? Abgeschnitten von Fitzek fand ich gut.

17. Der ergreifendste Film?
Ich gucke wohl nichts ergreifendes.

18. Die beste CD?
Leider keine dieses Jahr.

19. Das schönste Konzert?
Ich war auf keinem Konzert.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Meinem Mann und der Besten.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Meinem Mann und der Besten und meiner Oma

22. 2013 zum ersten Mal getan?
Geheiratet! ♥

23. 2013 nach langer Zeit wieder getan?
Gejoggt

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Die Thrombose, den einen Chef und die Diskussionen mit meinen Eltern.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Eher unwichtig. Die Faltung der Servierten :-)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Materiell? Ich hoffe, die Kette für meine Trauzeugin. ♥

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Mir meine Traumhochzeit ermöglicht und mich dennoch geheiratet ;-).

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Reden, wo schweigen einfacher wäre!"

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
"Ich freue mich auf ein Leben mit Dir!"

30. Dein Wort des Jahres?
Innere Ruhe!

31. Dein Unwort des Jahres?
MUSS

33. 2013 war in einem Wort?
Unvergesslich!

Fotos für diesen Post habe ich auch schon vorbereitet. Leider muss ich jetzt Nudelsalat machen ;-).

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Frohe Weihnachten ....

.... auch wenn ich vielleicht ein wenig spät dran bin *hust*.

Da ich mich schon länger nicht mehr gemeldet habe, wird es also dieses Jahr nur einen Post geben. Wer also genug von Weihnachten hat, braucht nur einmal weiterklicken :-D.



Ich konnte einfach nicht dran vorbei gehen.

Unser Adventskranz dieses Jahr

Ein wenig Deko.

Und schwups brennen schon alle Lichter.


Ich habe dieses Jahr einen Kalender für meine Beste angefertigt. Das ist ja nicht so einfach, mal eben 24 kleine Geschenke zu finden ohne ein halbes Vermögen auszugeben.







Der Andere mit den ordenltichen Tüten gehört meinem Mann. Die unordentlichen Tüten habe ich noch schnell für eine gute Freundin gemacht. (Prompt gab es zu Weihnachten einen Lack geschenkt. Die Verrückte!)


Dann gab es noch unser Weihnachtessen. Dieses Jahr haben wir uns den 4. Advent ausgesucht um die Familie einzuladen. Genauer gesagt, die des Mannes und die der Besten. Meine Eltern haben sich zu Weihnachten aus dem Staub gemacht. Meine Oma wurde dann liebevoll von uns und der Schwiegefamilie aufgenommen. Die hat sich gefreut wie Bolle!










 



Das Abendessen habe ich natürlich nicht fotografiert. Ich wurde schon komisch angeschaut, als ich das Anschneiden des Kuchen festhalten wollte. Banausen ;-).

Es gab als Vorsuppe Tomate, als Hauptgang Hackbraten Wellington, Ofengemüse und Salat vom warmen Chicorée. Als Nachtisch Vanilleeis auf einem Erdbeerspiegel mit so einem Netz aus Schoki obendrauf.
Wir gewöhnen unsere Familien an dieses 3-Gang Ding. Ich kenne das seitdem ich klein bin von meiner anderen Oma und ich mag das sehr gerne. So sitzt man länger gemütlich zusammen, auch wenn man danach einen Kran braucht um aufzustehen.
Ich bin ganz neidisch, wenn ich auf Instagram sehe, dass sich Familien zu Weihnachten herausputzen. Ich war wieder vollkommen Overdressed. Der Mann auch. Naja, wir geben es nicht auf :-D.

Ich wollte mich auch noch für die lieben Worte bedanken. Das tat wirklich sehr gut. Meiner Oma geht es auch wieder gut. Sie ist wirklich sehr gut drauf, nimmt jetzt Marcumar und ich hoffe 2014 wird ein wenig erholsamer. Zu meiner Familie möchte ich glaube ich nichts mehr sagen. Das müssen sie selber wissen. Ich habe meine kleine eigene Familie mit Menschen, die ich liebe und die mich lieben. Vielleicht wächst diese ja 2014 nicht ein klitzekleines bisschen an ;-).

Sonntag, 1. Dezember 2013

November 2013

1. Instyle geht immer, wenn man langeweile hat.
2. Ein Outfit und Haare sind noch lang.
3. Gott waren die lecker. Leider ne LE.
4. Weihnachtsdeko.
5. Cadburry... ging so.
6. Noch ein Outfit.
7. Blumenkohlsuppe mit Cheddar.
8. Firmenfrühstück.
9. Haul oder wie nenn man momentan eingekauftes?
10. Karottensuppe... meine absolute Lieblingssuppe.
11. Salat.... gesund und so.