Donnerstag, 31. März 2016

Das war mein März 2016



Ja, das Fast Food. Fertigpizza. Seit Jahren mal wieder.


Brot mit Frischkäse und Marmelade. Brot... ich hasse eigentlich Brot.


Eis tat immer gut.


Essen aus der Kindheit. Pellkartoffeln mit Fleischsalat.


Senfeier ....


Grießbrei...


Ähm ja... :-D


Der Schaum hält. Höhö.


Es begann eine Leidenschaft. Abgelößt von Spagettieis.


Das ist wirklich ein Baby.


Gott sei dank ging der Ofenkäse immer.


Puddingbrezel. Auch aus der Kindheit.



Arbeiten wurde sehr schwer. Ich hatte Blutungen und mir war so verdammt übel.


Sagte ich schon, dass ich unglaublich viel Eisgegessen habe?

Freitag, 11. März 2016

1. Utraschalluntersuchung an 8+1

Mein liebes Mäuschen,
heute haben der Papa und ich dich das erste Mal gesehen. Du bist eine kleine Bohne. So hat dich dann auch die FÄ genannt. Bei den ersten Untersuchungen allerdings Mäuschen. Ich bleibe dabei, weil ich als Kind schon so genannt wurde. Gesehen haben wir heute noch nicht so viel von dir. Wir wissen, dass du zeitgerecht entwickelt bist. Das genügt uns auch fürs Erste. Bitte bleib - nach diesem ersten Schreck... Nein, ich denke nicht weiter drüber nach.
Deine Mama

Donnerstag, 10. März 2016

Warum ich meine Frauenärtzin total mag....

....
ich bin von der ängstlichen Sorte. "Geht alles gut?", "Ist das Ziehen schlimm?", "Oh, was ist das denn? Muss das so sein?"

Gleich nach dem positiven Test (dem letzten, nicht dem Ersten ;-)) bekam ich Einnistungsblutungen. Ich las darüber. Es ist nicht schlimm. Aber wenn dann das Blut da ist, dann macht man sich Sorgen. ICH mache mir Sorgen.
Drei Tage nach dem ersten Blut hatte ich meinen Arzttermin (5+0). Sie streichelte meine Hand und meinte, dass es dem Mäuschen gut geht. Es ist alles angelegt. Eine Fruchthöhle, keine Eileiterschwangerschaft. Es sieht wirklich alles super aus. Diese Zuversicht war klasse. Sie nahm mir jegliche Angst.
An 5+6 kam richtiges Blut. Viel Blut. Meine Ärztin war nicht da. So musste ich an 6+0 zu einer Vertretungsärztin. Mein alter FA war mal dort in der Praxis und den liebte ich über alles. Leider ging er in Rente. Die Helferinnen sind aber alle noch da und waren sehr fürsorglich. Brachten mir Wasser und setzen mich in einen Nebenraum in dem ich die Schwangeren nicht sehen musste.
Die Ärztin selbst war sehr ruppig. Sie schimpfte auf meine Ärztin, da diese mir die Resus Faktor Spritze nicht gab. Ich fühlte mich schlecht, weil ich meiner Ärztin meinen Blutspendeausweis gar nicht zeigte. Sie fragte im Gegensatz zu dieser Ärztin auch nicht danach.
Dann wurde geschallt. Autsch. "Tja, ich finde keinen Herzschlag!" Sie schallte und schallte und berut sich und schallte wieder. Dann sollte ich mich anziehen. Sie meinte: "Machen sie sich nichts draus, nach einer Fehlgeburt wird man sehr schnell wieder schwanger. Dann klappt das bestimmt!" Ich holte die Resus Faktor Spritze welche mir noch verabreicht wurde. Ich meinem Kopf kreiste nur: "Aber ich habe das Baby doch gesehen, es war noch da." (Fruchthöhle mit Anlagen)
Bis 6+6 musste ich warten, dann war meine Ärztin wieder da. Sie schaute mich nach meinem Bericht an und meinte: "Jetzt gucken wir erstmal nach dem Mäuschen.!" und siehe da, Herzschlag. Und was für einer. Sie sagte nichts über die andere Ärztin. Sie meinte nur, ich solle lieber zu xy gehen, wenn sie mal wieder nicht da ist. Sie streichelte meinen Arm und redet mit einer so zuversichtlichen Stimme, dass ich einfach nur Mut gewinnen konnte. Sie hat mir wieder die Angst genommen. So gut das eben ging, denn ab dem ersten Blut bin ich einfach noch ängstlicher, dass etwas passiert.
Alle folgenden Termine hat sie nach Plan gemacht. Sie hat mir nicht das Gefühl gegeben, dass sie mich nun als Risikopatientin sieht. Oder dass ich besondere Angst haben muss. Sie passt auf das Mäuschen auf. Das tut sie immer noch. Bis heute....

....allerdings bin ich ein anderes Thema. Dazu komme ich später noch mal.

Mittwoch, 9. März 2016

2. Monatsbericht MiniToffi (4+0 - 7+6)



2. Monat 

Wie weit bin ich: 7+6
ET: 20.10.2016
Untersuchungen/ Arztbesuche:1. Termin: 18.02 (5+0), 2. Notfalltermin: 25.02.2016 (6+0), 3. Termin: 02.03 (6+6) siehe unten.
Baby wiegt: Sesamsamen 0,1g - Reiskorn 0,2g - Heidelbeere 0,5g -Himbeere 1g
Größe: 0,02cm (SSL) - 0,06cm (SSL) - 1,3cm (SSL) - 1,6cm (SSL)
Gewichtzunahme: An 6+6 (02.03) wurde ich beim FA gewogen. Aber mit Kleidung. Ich habe nun den Deal mit ihr, sie soll es mir nicht sagen. Ich hatte quasi jetzt schon 5kg mehr als wenn ich mich morgens zu Hause auf die Waage stelle. Nene, ich wusste schon, warum ich dieses Wiegen doof finde.
Bauchumfang: Ausgansmaß 76cm -76,5cm (ab 6+0)
Gesundheitlich/Wehwehchen: Mir ist morgens übel und ich bin extrem müde. Außerdem wurden meine Fingernägel immer trockener und ich habe wieder Pickel. Die Angst vorm Unbekannten ist auch schlimm geworden.Und dann die Blutungen.... .
Schlafverhalten: Ich wache im Moment gegen 4:00 auf und schlafe nicht wieder ein. Darum bin ich auch so müde. Leider zog sich das durch den ganzen Monat.
Ich vermisse: Unbeschwertheit. Wo sind denn diese tollen Hormone, wenn man sie braucht?
Stimmung: Ich bin etwas schneller genervt. Also noch schneller. Also richtig schnell. Momentan hilft da Sport noch sehr gut. Den konnte ich auch bis 5+6 machen, aber das ging dann nicht mehr wegen der Blutungen. Aber auch ohne Blutungen wäre ich viel zu müde. Ich bin sehr niedergeschlagen.
Geht gar nicht: Erst war Süßes ekelig, dann war alles ekelig. Schlimm. Aber Essen muss ich dennoch, denn sonst wird mir noch schlechter. Ein Teufelskreislauf. Also was esse ich? Fertigessen. ICH. Oh ich mag mich gerade nicht leiden. Ich wollte dem Kind was gutes tun. Gemüse und Obst, aber ich bekomme es nicht runter :-(.
Must have /Essverhalten/Heißhunger auf: In der ersten Woche war es Wurst. Hätte ich pausenlos Essen können, dann kam die Übelkeit. Die ist auch nicht zu vergleichen mit der normalen Übelkeit. Die ist anders. Aber ich sollte wohl froh sein, dass ich mich nicht übergeben muss :-(. Ich soll es mit Ingwer und Vomex versuchen. Cola hilft auch etwas. Kaffee geht gar nicht mehr, weil der schmeckt bitter. Ach ja, Pommes Hunger habe ich.
Haut & Haare: Trockene Nägel und Pickel. Haare ok.
Kindsbewegungen: Noch keine. Das soll sich erstmal teilen und wachsen.Es zwickt in der Leiste, aber das ist ja nicht das Kind.
Bauchform: Flach und muskulös, aber durch das ganze ungesunde Essen, bekomme ich ein Polster.
Der beste Moment diesen Monat: Die erste Woche war noch ok, dann wurde es durch die Blutungen an 5+6 richtig schlimm.
Schreckmoment:
15.02.2016: Da war das erste Blut. Einnistungsblut. Aber man erschrickt sich ja dennoch total.
Auch am 18.02 (5+0) hatte ich noch Einnistungsblutungen. So richtig hörte das auch nicht auf. Das Blut wurde an 5+6 richtig schlimm. Weil ich vorher auch noch so ein starkes Ziehen hatte, geriet ich in Panik. Nervenzusammenbruch! Dann kam Abends auch noch richtig viel Blut. Ich schreibe da nochmal separat drüber. Ich war auch erstmal krank geschrieben. Arbeiten ging gar nicht mehr. Nicht nur wegen der Sorgen, mein Körper wollte auch nicht. Außerdem hatte ich immer noch Angst, dass  die Blutungen verstärkt.
Mamagefühle/Ich freue mich: Leider gar nicht. Ich war glücklich, aber auch nicht so überschwänglich. Das änderte sich mit den Blutungen. Die haben mir einfach nur Angst gemacht.
Papagefühle: Der leidet mit mir mit :-(.
Errungenschaften: Erst hätte ich was kaufen können. Das hätte das Baby auch realer gemacht. Aber nun habe ich Angst, einfach so furchtbare Angst.
Erledigt: Ich brauche auch erstmal to do Listen. Naja gut, wir haben ein Auto gekauft. Ist ja quasi auch fürs Baby. Und die Pax Türen wurden geliefert. Der Korpus steht ja schon ewig im Keller.
Nächster Termin: 11.03.2016 (8+1)

1. Termin: 18.02 (5+0):

Der ET 20/10 wurde von der FÄ (Frauenärztin) bestätigt. Man sah eine Fruchthöhle und es ist alles zeitgerecht entwickelt.

2. Notfalltermin: 25.02.2016 (6+0):
Nach den Blutungen an 5+6 bin ich in die Notfallpraxis. Die Ärztin sah keinen Herzschlag und erzählte mir was von Fehlgeburt und beim nächsten Mal klappt es ganz sicher. :-(

Sie gab mir schon mal die Resus Faktor Spritze da ich negativ bin.

3. Termin: 02.03 (6+6):
Meine Ärztin ist toll. Sie hat mir ganz klar den Herzschlag von MiniToffi gezeigt und ich solle mir keine Sorgen machen. Wir gucken an 8+1 nochmal, aber sie hat ein sehr gutes Gefühl gegeben.